Meine geliebte Lektorin hat wohl befürchtet, dass ich in den Osterferien unterbeschäftigt sein könnte, deshalb hat sie mir ihre Lektoratsanmerkungen geschickt. Wie immer war es eine Herausforderung, die gewünschten Punkte umzusetzen, aber wie immer war es äußerst gewinnbringend; der Text hat noch mal erneut an Dichte gewonnen, und ich freue mich wirklich darauf, ihn im Oktober mit euch zu teilen. Aber jetzt erfreue ich mich erst mal an einem freien Abend! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.